EnergieBewusst im Bistum Trier

Aktuelle Information!

Der neue Klima-Letter (Ausgabe 11) ist erschienen. Sie können ihn auf dieser Seite als PDF herunterladen.

Mit der Klimainitiative „EnergieBewusst“ will das Bistum Trier angesichts des Klimawandels und der drohenden tiefgreifenden Änderung der Lebensbedingungen für Menschen, Tiere und Pflanzen ein Zeichen setzten für gelebte Schöpfungsverantwortung.

Mit der Klimainitiative unterstützt das Bistum Pfarrgemeinden, Pfarreiengemeinschaften, Bistumsschulen, Kindertagesstätten und andere kirchliche Einrichtungen darin, ein Klimaschutz-Management einzuführen, um den Energieverbrauch durch nicht- oder gering-investive Maßnahmen um sieben Prozent zu reduzieren. Das ist nicht nur gut für das Klima, sondern auch für den eigenen Geldbeutel.

In Verantwortung für die Schöpfung

Klimafonds im Bistum Trier

Das Bistum Trier hat einen Klimafonds eingerichtet mit den Ziel, den Energieverbrauch und die CO₂-Emissionen zu reduzieren. Das schöpfungs- und klimaverantwortliche Handeln im Bistum Trier soll damit gefördert werden.

Der Klimafonds ersetzt den bisherigen Energiespar­fonds. Aus dem Fonds werden Maßnahmen folgender Rechtsträger gefördert:

  • Kirchengemeinden
  • KiTa gGmbH
  • Bistum

Im Rahmen eines Anreizsystems für Kirchengemein­den, die sich am Klimaschutz-Management des Bis­tums Trier beteiligen, werden darüber hinaus auch "gering-investive Maßnahmen" gefördert.

Antragsformulare und Richtlinien für Zuwendungen

Hinweis

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass die Klimainitiative ENERGIEBEWUSST des Bistums Trier mit keinem speziellen Anbieter von Solar- oder Photovoltaikanlagen ein Abkommen oder einen Kooperationsvertrag hat.

Weiteres: